Sprungmenü

obere Global-Navigation



Hundesteuer
Drucken

Hundesteuer

Hundesteuerpflichtig ist das Halten von mehr als drei Monate alten Hunden im Stadtgebiet.

Anmeldung:

Der bzw. die Hunde sind innerhalb von 14 Tagen nach der Anschaffung oder dem Zuzug nach Salzgitter schriftlich mit Angabe der Rasse bei der Stadtverwaltung im Bürgercenter oder  im Fachdienst Haushalt und Finanzen, Team Steuern, anzumelden.

Nach der Anmeldung werden Hundesteuermarken ausgegeben, die bei der Abmeldung des Hundes wieder abgegeben werden müssen.

Hunde müssen außerhalb einer Wohnung oder eines umfriedeten Grundbesitzes eine gültige, deutlich sichtbare Hundesteuermarke tragen.

Steuersätze:

  • 100,00 € für den ersten Hund
  • 140,00 € für den zweiten Hund
  • 180,00 € für jeden weiteren Hund


    Abmeldung:

    Der bzw. die Hunde sind innerhalb von 14 Tagen abzumelden, wenn

    • der Hund verstorben ist
    • die Hundehalterin / der Hundehalter an einen anderen Ort verzogen ist
    • der Hund weitergeben wurde.


      Bei Weitergabe des Hundes kann die Abmeldung des Hundes nur dann erfolgen, wenn der Name und die Anschrift der neuen Hundehalterin / des neuen Hundehalters, sowie das Datum der Weitergabe angegeben werden.

      Sollte sich der Name der Hundehalterin / des Hundehalters  oder die Wohnanschrift innerhalb des Stadtgebietes ändern, hat die bzw. der Steuerpflichtige eine Ummeldung vorzunehmen.

      Unter bestimmten Voraussetzungen kann auf Antrag eine Hundesteuerermäßigung oder -befreiung  gewährt werden.

      Weitere Informationen telefonisch unter 05341 / 839-3772 sowie per E-Mail steuernstadt.salzgitterde.



      Downloads:



      Logo: Salzgitter