Sprungmenü

obere Global-Navigation



Geh- und Radwege
Drucken

Geh- und Radwege werden erneuert

Der Verwaltungsausschuss (VA) der Stadt Salzgitter hat am 24. Mai 2016 über den Ausbau der Geh- und Radwege in Salzgitter-Lebenstedt auf der Berliner Straße zwischen Chemnitzer Straße und Marienbruchstraße entschieden.

Die Verwaltung hat insgesamt vier Varianten hierfür erarbeitet. Nach Diskussion in den politischen Gremien sowie nach Beteiligung der betroffenen Gewerbetreibenden und Anlieger hat der VA den Beschluss gefasst, den weiteren Planungen die Variante 1 zu Grunde zu legen. Nach derzeitigem Stand ist es vorgesehen, die Bäume gemäß Projektbeschluss im Januar oder Februar 2017 zu fällen.

Bereits im Zeitraum Juli bis Oktober 2014 wurden zu dem damals noch in Planung befindlichen Projekt mehrere Artikel in der Salzgitter-Zeitung veröffentlicht.

Darüber hinaus wurde im März 2015 die Vorlage zur Entscheidungsfindung, welche von mehreren möglichen Varianten dem Straßenbauprojekt zugrunde zu legen war, in den Sitzungen des Ortsrates der Ortschaft Nord, des Umwelt- und Klimaausschusses und des Stadtplanungs- und Bauausschusses ausführlich vorgestellt und diskutiert.

Die Sitzungen waren jeweils öffentlich, die Termine einschließlich der Tagesordnungen wurden ortsüblich bekannt gegeben (Aushang, Salzgitter-Zeitung, Homepage der Stadt Salzgitter). Eine Öffentlichkeitsbeteiligung war damit grundsätzlich möglich.

Da sich die Straßenbaumaßnahme unmittelbar auf den Geschäftsbetrieb der von der Maßnahme betroffenen Gewerbetreibenden auswirkt, fand für diese am 16. Dezember 2014 zusätzlich eine Informationsveranstaltung statt. Durch die frühzeitige Beteiligung sollte sichergestellt werden, dass nach Durchführung der Maßnahme ein positives Geschäftsumfeld in der Berliner Straße vorhanden bleibt.

Weitere Informationen:

Die Nebenanlagen der Berliner Straße werden mit einer Pflasterdecke aus Betonrechteckpflaster grundhaft erneuert. Gewählt wurde ein 0,75 Meter breiter Schutzstreifen, ein 2,00 Meter breiter Radweg als Einrichtungsradweg, ein 0,25 Meter breiter Schutzstreifen zwischen Baumscheibe und Radweg und ein 3,20 Meter bis 3,40 Meter breiter Gehweg bis an die vorhandenen Gebäude.

Die derzeit vorhandenen sieben Bäume werden gefällt. Diese Bäume und ein bereits früher gefällter Baum werden durch acht neu zu pflanzende Bäume ersetzt. Die Standorte der neuen Bäume sollen gleiche Abstände haben und werden an die veränderte Radwegbreite angepasst.

Als Baumart wird die Schwedische Mehlbeere (Sorbus Intermedia "Brouwers") gewählt. Diese Baumart ist durch ihre Trockenheitsresistenz als Straßenbaum gut geeignet und bewährt. Die Bäume erreichen eine Höhe von 10 bis 12 Metern und eine pyramidale Krone von rund 6 Meter Breite.

Die Berliner Straße ist in Salzgitter-Lebenstedt neben der Kattowitzer Straße und der Albert-Schweitzer-Straße eine der drei Hauptverkehrsachsen. Gleichzeitig dient sie der Erschließung der Wohngebiete östlich der Albert-Schweitzer-Straße mit Einzelhandel und Gastronomie in erheblichem Umfang.

Montag, 24.10.2016


Logo: Salzgitter