Sprungmenü

obere Global-Navigation



Energieberatungen
Drucken

Start für Energieberatungen

Die "Energieberatungen vor Ort" starten im März. Nach dem erfolgreichen Auftakt im vergangenen Jahr, geht der Infobus wieder auf Tour durch die Stadtteile. Am Dienstag, 23. Mai, steht der Bus in Heerte.
Jan Holzenbecher, Klimaschutzmanager der Stadt Salzgitter, informiert und berät interessierte Bürger. (Foto: Stadt Salzgitter) Großbildansicht

Das Besondere: Die Beratungen sind kostenlos und unabhängig.

Im September startete das neue Projekt der Stadt Salzgitter, der Verbraucherzentrale Niedersachsen, der WEVG GmbH & Co.KG sowie der Regionalen Energieagentur e. V. In zehn Stadteilen war das Infomobil im vergangenen Jahr zu Gast. Die meisten Fragen hatten die Bürger zu neuen Heizungssystemen: Welche neue Heizung bietet sich für mein Haus an? Mit welcher Heizung lassen sich die Energiekosten in meiner Wohnung senken? waren dabei Fragen, mit denen die Bürger auf die Energieberater zukamen.

Darüber hinaus waren auch die Themen Schimmelbildung, Haussanierung und Neubau von großem Interesse: Wo fange ich am besten mit der Sanierung an? Welche Maßnahmen sind am wirtschaftlichsten? Was benötige ich für ein energieautarkes Haus? Wie ist Schimmelbildung vermeidbar? wollten die Bürger unter anderem wissen. Ebenso wurden fachliche Fragen gestellt wie beispielsweise was ein hydraulischer Abgleich sei.

"Durch die Neuentwicklungen von Material und Technik der letzten Jahrzehnte müssen Häuser heute deutlich gesamtheitlicher betrachtet werden. Dies macht die Entwicklung von modernen Sanierungskonzepten notwendig und anspruchsvoll. Dazu haben viele Hauseigentümer Fragen, auf die wir Antworten geben können", sagt Energieberaterin Margrit Zawieja, Mitarbeiterin der Verbraucherzentrale Niedersachsen.

Der Klimaschutzmanager der Stadt Salzgitter, Jan Holzenbecher, stellte in vielen Gesprächen mit Bürgern fest, dass sich Hauseigentümer zuerst an Firmen wenden, die unterschiedliche Aussagen zu Sanierungen machen. Hilfreich sei es daher, zuerst eine neutrale Beratung aufzusuchen, die unabhängig berät und Informationen über energetische Sanierungsmaßnahme oder aktuelle Förderprogramme hat. In diesem Zusammenhang sei manchen Hauseigentümern nicht bewusst, dass mit einer Sanierung auch eine Wertsteigerung der Immobilie verbunden sei, vor allem, wenn sowieso Ausbesserungsarbeiten oder Bauteilerneuerungen anstehen. Sein Tipp sei deswegen, das neue Beratungsangebot der Stadt Salzgitter anzunehmen und unverbindlich vorbeizukommen. In den stationären Beratungen in Lebenstedt oder Salzgitter-Bad sei das auch mit einer Terminvergabe möglich unter der Telefonnummer 05341/839-4141. Interessierte können sich aber auch ohne Anmeldung informieren.

 

Informationen: Die Erstberatung ist kostenlos. Für weiterführende Angebote wie beispielsweise der Heizungs-, oder Solarcheck wird ein kleiner Eigenanteil erhoben.

In Lebenstedt und Salzgitter-Bad finden die Beratungstermine in Büros statt:

In Salzgitter-Bad können sich die Bürger am Dienstag, 16. Mai, in der Wirtschafts- und Innovationsförderung (WIS), Windmühlenbergstraße 20, beraten lassen (nicht barrierefrei).

Montag, 20.02.2017


Downloads:

Lesen Sie auch hier:



Logo: Salzgitter