Sprungmenü

obere Global-Navigation



Hip-Hop-Workshop geht weiter

Rapflektion, der Workshop für Jugendliche in der Jugendkulturwerkstatt (JKW) Forellenhof, geht weiter. Eine Gruppe junger Leute hat ein halbes Jahr lang musikalisch kreativ gearbeitet.
Die Jugendlichen feiern im Kinder- und Jugendtreff Forelle. Großbildansicht

Die Ergebnisse ihrer Arbeit stellen die Jugendlichen zusammen mit anderen Gruppen aus Braunschweig am Samstag, 25. Februar, ab 18.45 Uhr, vor und werben gleichzeitig um die Teilnahme am Folgeprojekt.

Mit der Veranstaltung im Forellenhof wollen die Macher von Rapflektion in Salzgitter vorführen, dass Rap nicht das Aneinanderreihen von Schimpfwörtern ist, sondern beim kritischen Betrachten unterschiedlicher Themen intelligente Texte entstehen. "Viele Jugendliche hören sich unreflektiert Rapkünstler an, die zum Teil gewaltverherrlichend und sexistisch sind. Dies wirkt sich unbewusst auf ihre Person negativ aus. Hier bekommen sie die Chance sich ihrer Identität bewusst zu werden", sagt Andreas Bucklisch, Workshopleiter von Rapflektion.

"Wir machen mit dem Projekt im Forellenhof weiter, weil wir für diesen unter Jugendlichen angesagten Musikstil begeistern wollen und nehmen Rap das Gangsterimage", sagt Patrick Pöhlke vom KJT Forellenhof.
Bei "Rapflektion" einsteigen kann jeder interessierte Jugendliche im Alter zwischen 13 und 20 Jahren, der Lust auf Hip Hop hat und eigene Songs schreiben und aufnehmen möchte. Die Jugendlichen haben während des Workshops die Möglichkeit, immer mittwochs von 17.30 Uhr neue musikalische Ausdrucksformen zu proben. Interessierte Jugendliche können an den jeweils zweistündigen Hip-Hop-Workshops kostenlos teilnehmen. Das Projekt Rapflektion wird im Rahmen des Programms JUGEND STÄRKEN im Quartier durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und den Europäischen Sozialfonds gefördert

Um sich ein eigenes und anschauliches Bild von Rapflektion zu machen, sind alle Interessierten am Sonnabend, dem 25. Februar 2017, ab 18.45 Uhr in die Jugendkulturwerkstatt Forellenhof, Forellenweg 10, eingeladen. Unter dem Aspekt gemeinsam zu musizieren und einander kennenzulernen werden auf der Bühne ausschließlich Rapflektion-Gruppen zu sehen und zu hören sein. Erwartet wird außerdem ein "special guest". Zwischen den Bühnenshows gibt es Einblicke ins Projekt in Salzgitter und Informationen über Rapflektion.

Der Eintritt ist frei. Da dies keine öffentliche Veranstaltung ist, wird um Anmeldung unter Telefon: 05341 / 439 72 oder per E-Mail: kjt-forellenhofstadt.salzgitterde gebeten.



Lesen Sie auch hier:



Logo: Salzgitter