Sprungmenü

obere Global-Navigation



Bandwettbewerb
Drucken

Beste Musikband gesucht

Beim größten Bandwettbewerb der Region wird wieder die beste Band gesucht. Veranstalter sind die Salzgitter-Zeitung und der Fachdienst Kultur der Stadt Salzgitter.
Beispielfoto. Großbildansicht

Zum Einzugsbereich zählen das Verbreitungsgebiet der Salzgitter-Zeitung / Braunschweiger-Zeitung sowie Goslar und Hildesheim. Auch Bands, die bereits dabei waren oder sogar gewonnen haben, dürfen wieder antreten.

Gefragt sind alle Musikstile. Bedingung: Die Texte müssen jugendfrei sein und dürfen keine Gewalt verherrlichen.

Das Finale findet am Samstag, 17. Juni, ab 18 Uhr im Rahmen des 42. Altstadtfestes in Salzgitter-Bad auf der Jugendbühne an der Petershagener Straße statt. Marcel Schmidt (Brite, Neonfieber) wird moderieren.

Aus fünf Finalisten wählen die Zuschauer und ein Preisgericht die beste Band der Region. Melden sich mehr als fünf Bands an, gibt es eine Online-Vorentscheidung; bei mehr als zehn Bands trifft eine Jury eine Vorauswahl.

Der Sieger darf fünf Tage im städtischen Tonstudio aufnehmen (Wert: 1500 Euro). Die Zweit- und Drittplatzierten erhalten Gutscheine vom Musikhaus Thomann für Instrumente und Zubehör in Höhe von 350 beziehungsweise 150 Euro.

Zudem spielt der Salzig-Sieger 2017 am Sonntag, 18. Juni, ca. 17.00 Uhr, vor dem noch nicht benannten Hauptauftritt auf der Jugendbühne des Altstadtfestes. 

Gleichzeitig ist dieser Wettbewerb Teil des "local heroes Niedersachsen", die bestplatzierte Band, deren Durchschnittsalter unter 26 Jahren liegt, qualifiziert sich für das Semifinale am 22. September in Hannover. Diese Band erhält als Sonderpreis dazu eine eintägige professionelle Band-Betreuung.

Bis zum 30.04.2017 kann ein Lied in voller Länge (keine Cover-Version, keine Cover-Elemente) als Demo-CD, auf Stick oder als MP3-File (kein Link!), Bandfotos (Größe: Minimum 1 MB) und Kurzbiografie (ausformuliert, keine Stichworte) geschickt werden.

Eine Internet-Bewerbung ist auch möglich. Unvollständige Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Dienstag, 11.04.2016




Logo: Salzgitter