Sprungmenü

obere Global-Navigation



Schüler-Drachenboot-Cup
Drucken

Schüler-Drachenboot-Cup am 12. Juni

Salzgitters Schüler werden beim zehnten Salzgitter AG Schüler-Drachenboot-Cup auf dem Salzgittersee am Montag, 12. Juni, erneut ihre Ausdauer beweisen.
Die neuen Pokale für den 10. Salzgitter AG Schüler-Drachenboot-Cup sind fertig. Frank Seinsche (SZAG), Andrea Hoth + Lena Kruse Bäder, Sport und Freizeit Salzgitter GmbH 2 Großbildansicht

32 Teams sind gemeldet. "Damit haben wir das Feld voll, wir mussten sogar fünf Teams leider absagen", berichtet Andrea Hoth von der ausrichtenden Bäder, Sport und Freizeit Salzgitter GmbH über den großen Zuspruch. "Bei der Resonanz werden wir schauen, ob wir im kommenden Jahr das Feld noch aufstocken können", ergänzt Hoth.

Den Löwenanteil stellen das Kranich-Gymnasium mit neun und die BBS Ludwig-Erhard-Schule mit sechs Teams. Insgesamt gehen sechs verschiedene Schulen an den Start und greifen nach dem heiß begehrten Pokal in der Drachen-Form aus echtem Salzgitter-Stahl. Anlässlich des Jubiläums hat die Salzgitter AG auch Drachen-Pokale für den zweiten und dritten Platz gestiftet.

Stille Wasser sind zwar meist tief, aber tiefe Wasser sind nicht immer still. So haben sich etliche Klassen als Fangruppen ihrer Schulkameraden angekündigt und wollen ihre Ausdauerpaddler mit lauten Schlachtgesängen vom Ufer aus zu neuen Rekordzeiten treiben.

Je 20 Paddler, darunter mindestens sechs Mädchen, und ein Trommler bilden die Besatzungen der windschnittigen Gefährte. 250 Meter gilt es zwischen DLRG-Station und Sporthafen zurückzulegen. Die "GaF-Rider" stellten 2010 den Streckenrekord für Schüler in 1:05,94 Minuten auf. Damit hätten sie sogar die Erwachsenen locker in die Tasche gesteckt.

Passend dazu lautet das Motto der Salzgitter AG und der Bäder, Sport und Freizeit Salzgitter GmbH, die das Spektakel veranstalten: "Mit Euch im Boot ist alles im Lot".

Frank Seinsche von der Salzgitter AG ergänzt: "Disziplin, Teamarbeit und natürlich auch eine gehörige Portion Motivation, damit das eigene Boot die Bestzeit knackt, gehören zu den Schlüsseln für den Erfolg. Nur gemeinsam lässt sich dieses erreichen - wir sind gespannt, wer in diesem Jahr die Drachennase vorne haben wird!"

Bevor es um 11.40 Uhr mit den ersten Rennen losgeht, steht für die Teams Training mit einem Profi-Steuermann auf dem Programm. Synchronisation lautet das Zauberwort, denn mit ungleichzeitigen Paddelschlägen ist kein schnelles Vorankommen möglich.

Der Moderator stellt sich bereits jetzt die entscheidenden Fragen: Welche Schule wird dieses Mal die schnellste sein? Welche die am originellsten verkleidete? Welche Schule hat den lautesten Schlachtruf?

Mittwoch, 07.06.2017


Weitere Infos im WWW:



Logo: Salzgitter