Sprungmenü

obere Global-Navigation



Sanierung gestartet

Die erste Sanierungsmaßnahme im Rahmen der Sozialen Stadt im Quartier Steterburg ist gestartet.
Foto von links: Maxi Marie Simgen (Quartiersmanagement), Christian Striese (Ortsbürgermeister), Stadtbaurat Michael Tacke, Dr. Holger Müller (Van der Horst) und Martina Hänsch (Referat für Stadtumbau und Soziale Stadt) vor einer der Häuser, bei denen die Sanierung im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms Soziale Stadt Steterburg schon begonnen hat. Großbildansicht

Das Unternehmen Van der Horst wird die Fassaden seiner Mietshäuser an der Ahornstraße 19c, d und e; an der Langen Hecke 15 und 17 sowie am Pappeldamm 24 a bis c instand setzen. Dabei erhalten die Häuser nicht nur einen frischen Anstrich in den Farben Weiß und Grün. Sie werden außerdem gereinigt, Risse und Putzschäden beseitigt und auch die Balkonbrüstungen, die Haus- und Kelleraußentüren sowie die Kellerfenster werden mit einem neuen Lackanstrich versehen.

Ortsbürgermeister Christian Striese informierte sich vor Ort bei  Stadtbaurat Michael Tacke, Dr. Holger Müller von Van der Horst, Maxi Marie Simgen vom Quartiersmanagement und Martina Hänsch vom Referat Stadtumbau und Soziale Stadt über den aktuellen Stand und die weitere Vorgehensweise bei diesen ersten Sanierungsmaßnahmen.

Dr. Holger Müller hofft alle Gebäude in den kommenden drei bis vier Wochen mit einem frischen Anstrich versehen zu haben. Die Stadt, das Land und der Bund fördern die Maßnahme mit insgesamt 40 Prozent der entstehenden Kosten. Da es sich aber um eine Instandsetzungsarbeit handelt, wird es nicht zu einer Bodenwerterhöhung der von der Sanierung betroffenen Häuser, beziehungsweise deren Grundstücke kommen. Danach werden die Grünanlagen in den Innenhöfen dieser Gebäude von der Firma Van der Horst funktional verbessert  und gestalterisch aufgewertet werden.

Mittwoch, 14.06.2017




Logo: Salzgitter