Sprungmenü

obere Global-Navigation



talentCAMPus Abenteuer - Wildnis
Drucken

Schatzsuche im Wald

In der ersten Sommerferienwoche war es wieder einmal so weit. Die Volkshochschule Salzgitter veranstaltete im Kniestedter Herrenhaus in Salzgitter-Bad einen talentCAMPus.
Die Teilnehmer zeichneten die Tiere im Wildpark. (Fotos: Stadt Salzgitter) Großbildansicht

Das "Abenteuer Wildnis" fand in Kooperation mit dem SOS-Mütterzentrum Salzgitter und der Stadtbibliothek Salzgitter-Bad statt. 28 Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren nahmen daran teil.

Der Ausflug in die "deutsche Wildnis" war ein echtes Abenteuer. Nach dem täglichen indianischen Räucherritual beschäftigen die Gruppe sich intensiv mit der Pflanzenwelt und machten dabei eine Zeitreise in die Kunst und Fotografie. Gemeinsam streiften sie durch den Wald, versuchten die verborgenen Geheimnisse der Natur zu lüften und machten eine spannende Schatzsuche mit anschließendem Picknick auf einer Waldlichtung, ganz ohne Smartphone und Computer.

Der Wald gab eine Fülle an Material, um wunderschöne Mandalas zu legen oder einen Baum in ein Kunstwerk zu verwandeln. Der aufregende Streifzug durch den Wald mit einer Augenbinde, dem Geräusch einer Trommel und einem Partner an der Hand ließ einige Herzen höher schlagen. Beim Survivaltraining wurden Hütten in Klans gebaut. Beim Streifzug durch die vielfältige Pflanzenwelt der umliegenden Wiesen und Wälder lernten die Kinder essbare und heilsame grüne Lebewesen und deren Verarbeitungsmöglichkeiten kennen. Mit Hilfe der Cyanotypie (Blaudruck) belichteten sie filigrane Blüten, Blätter und Gräser auf lichtempfindlichem Papier. Stellten selber Farbe und Pinsel zum Malen her und erlebten wie spannend eine Picasso-Werkstatt mit Aquarellstiften oder wie wunderbar man mit gepressten Blättern eine Frottage machen kann.

Im Wald gibt es eine Fülle an Material, um wunderschöne Mandalas zu legen. Großbildansicht

Beim Besuch eines Wildparks kamen sie den sonst so scheuen Wildtieren ein wenig näher. Der Albinohirsch stellte sich oftmals als Model zur Verfügung. Die Eule hielt ganz still beim Zeichnen im Gegensatz zum aufgeweckten Eichhörnchen und die Ziegen freuten sich über Streicheleinheiten.

Zum Schluss wurden noch Specksteine zu Amuletten verarbeitet und Traumfänger gebastelt, um wie bei den Indianern die Träume einzufangen. Der talentCAMPus machte allen Teilnehmern großen Spaß.

Informationen:

Der talentCAMPus ist ein kostenloses Ferienbildungsprogramm. Das Konzept des talentCAMPus ist ein Beitrag des Deutschen Volkshochschul-Verbands zum Programm "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

Montag, 10.07.2017




Logo: Salzgitter