Sprungmenü

obere Global-Navigation



Harald Martenstein
Drucken

Das Beste von Harald Martenstein

Der Zeit-Kolumnist und Romanautor Harald Martenstein wird am Donnerstag, 19. April, ab 19.30 Uhr in der Kniestedter Kirche eine Auswahl seiner witzigsten, erfolgreichsten und unterhaltsamsten Texte zum Besten geben.
Harald Martenstein. Großbildansicht Foto: C. Bertelsmann

Mal absurd, satirisch oder brüllend komisch, dann wieder genau reflektierend, findet seine Lieblingskunst, das Kino, darin genauso ihren Platz wie die Themen der großen Politik und die kleinen Zumutungen des Alltags.

Ob er über das Filmgeschäft, die Stars und ihre Missgeschicke, über den Kapitalismus, Nudelsiebe, Aufgabenlisten oder sein Leben als Vater schreibt - Martenstein ist immer eigensinnig, geistreich und überraschend. Wenn alle sich aufregen, plädiert er für Gelassenheit, wenn alle lieb sein möchten, fallen ihm Bosheiten ein.

Sein liebstes Werkzeug ist der gesunde Menschenverstand, sein Feindbild sind Nörgler, Besserwisser und Dogmatiker. Denn wer Kritik und Spott nicht aushält, muss in einer offenen Gesellschaft dringend desensibilisiert werden.

Harald Martenstein arbeitet als Redakteur beim Tagesspiegel und hat mit seinen Kolumnen im Zeit-Magazin Kultstatus erworben. Martenstein wurde mehrfach ausgezeichnet: 2004 zum Journalisten des Jahres in der Kategorie Unterhaltung. Ebenfalls in diesem Jahr erhielt er den Egon-Erwin-Kisch-Preis für seinen Text "Siegfrieds Erbin". 2008 bekam er den Henri-Nannen-Preis in der Kategorie Humor. Dieter Nuhr lud ihn im September 2014 zu einem Auftritt in der ARD-Kabarettsendung Nuhr im Ersten ein.

Eintritt: VVK 10 €, AK 12 €

Vorverkaufsstellen: Bürgercenter SZ-Bad und Lebenstedt, Young-Ticket-Event (Lebenstedt) und Post & Ticket-Forum (SZ-Bad). Weitere Informationen sind erhältlich per E-Mail literaturbuerostadt.salzgitterde oder telefonisch unter 05341 / 839-3752.

Dienstag, 26.09.2017




Logo: Salzgitter