Sprungmenü

obere Global-Navigation



Sportentwicklungsplanung
Drucken

Sportentwicklungsplanung Salzgitter 2020

Im Auftrag der Sport und Freizeit GmbH der Stadt Salzgitter hat die Karl-Scharfenberg-Fakultät eine "Umfassende Sportentwicklungsplanung Salzgitter 2020" fertiggestellt.
Laufgruppe am Salzgittersee. Großbildansicht Laufgruppe am Salzgittersee.

Die vorrangige Zielstellung der Studie ist es, das Angebot an Sportstätten, Sportgelegenheiten und Bewegungsräumen in den 31 Ortsteilen von Salzgitter zu erfassen und dem tatsächlichen Bedarf durch Analyse des Sport- und Bewegungsverhaltens der Bevölkerung gegenüberzustellen.

Diese Informationen sind Voraussetzung für eine bedarfsgerechte Mittelzuweisung im Bereich des Neubaus, aber auch bei der Sanierung und Modernisierung von Sportanlagen.

Darüber hinaus waren die Ideen und Wünsche zur Sportentwicklung seitens der unterschiedlichsten Sportanbieter, Sport- und Bewegungstreibenden sowie weiterer maßgeblicher Akteure in Salzgitter zu erfassen und in einer zukunftsorientierten Sportentwicklungsplanung angemessen zu berücksichtigen.

Fasst man die Ergebnisse der Bevölkerungsbefragung zu Sportangeboten, Sportstätten- und Sportgelegenheiten zusammen, lassen sich neben der Zufriedenheit mit den differenzierten Angeboten und Strukturen auch Verbesserungspotenziale aufzeigen:

  • Für viele Befragte ist die Schwimmbadsituation nicht zufriedenstellend, ein Erlebnisbad wird gewünscht.
  • Neben den Angeboten der Eissporthalle werden erweiterte Sportangebote besonders in den Wintermonaten für sinnvoll erachtet.
  • Der Wunsch nach einer Angebotserweiterung bei den Trendsportarten, wie zum Beispiel Rugby und Hockey wird deutlich.
  • Zielgruppenspezifische Angebote, wie zum Beispiel Seniorensport oder "Sport für Mollige" sollten erweitert werden.
  • Der Zustand und die Beschilderung des Radwegenetzes sind nicht optimal, häufig fehlen Radweg-Verbindungen zwischen diversen Ortsteilen.


Die Altersstruktur der Turn- und Sporthallen von Salzgitter zeigt, dass in den nächsten Jahren mit einem deutlichen und kontinuierlich steigenden Sanierungs- und Modernisierungsbedarf in Salzgitter zu rechnen ist. Eine differenzierte Berechnung des Bedarfs an Spielfeldern, Strandsport- und Leichtathletikanlagen ergab eine ausreichende gesamtstädtische Versorgung mit Außensportanlagen.

Montag, 15.06.2009


Lesen Sie auch hier:



Logo: Salzgitter