Sprungmenü

obere Global-Navigation



Städte für Kinder
Drucken

Anerkennung für Spitzwegpassage

Bei der 3. Jahreskonferenz des Europäischen Städtenetzwerks "Städte für Kinder" in Stuttgart konnte Salzgitter erneut eine Auszeichnung entgegennehmen.
Die Spitzwegpassage am Fredenberg in Lebenstedt. Großbildansicht

Bei 68 Projekten aus 45 Städten erhielt der Leiter des Fachdienstes Bildung, Michael Osann, als Repräsentant Salzgitters eine Anerkennungsurkunde in der Kategorie "Mobilität und Verkehrssicherheit" für die neu gestaltete Spitzwegpassage am Fredenberg.

Die Verleihung der ersten europäischen Auszeichnung "Excellente Stadt für Kinder (Excellence City for Children)" war der Höhepunkt der Konferenz mit dem Schwerpunktthema "Chancengleichheit durch Bildung". Hauptpreisträger wurden Malmö, Darmstadt, Liverpool und München für besonders innovative Projekte im Bereich Kinderfreundlichkeit, aber neben ihnen wurden acht weitere Städte gewürdigt, so Zürich, Göteborg, Odense, Karlsruhe, das rumänische Satu Mare, Elblag in Polen, Peristeri in Griechenland und Salzgitter.

Das Netzwerk "Städte für Kinder" und Stuttgart hatten den Preis gemeinsam mit dem Kongress der Gemeinden und Regionen Europas des Europarates, dem Rat der Gemeinden und Regionen Europas sowie der Robert Bosch Stiftung für Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern ausgelobt. Zu gewinnen gab es neben Preisgeldern ideelle Werte in Form einer Plastik aus Edelstahl, die Menschen verschiedener Altersgruppen in einem Kreis zeigt, die sich an den Händen halten.

Mittwoch, 26.08.2009


Weitere Infos im WWW:



Logo: Salzgitter