Sprungmenü

obere Global-Navigation



BFD
Drucken

21 Plätze im Bundesfreiwilligendienst

Die Stadt Salzgitter bietet im Bundesfreiwilligendienst mittlerweile 21 Plätze an. Ausgestaltet ist dieser im Wesentlichen wie das freiwillige soziale (FSJ) und ökologische Jahr (FÖJ).
Julian Pelka im KJT Gebhardshagen Großbildansicht Foto: Hermann

So stehen unter anderem Plätze in den Bereichen Umwelt, Kultur, Soziales, Bauordnung, Bildung und in den städtischen Kinder- und Jugendtreffs zur Verfügung. Es ist ein Angebot an Frauen und Männer jeden Alters, sich außerhalb von Beruf und Schule für das Allgemeinwohl zu engagieren.

Im Bundesfreiwilligendienst kann sich jeder einbringen, der die Vollzeitschulpflicht erfüllt hat. Jüngere Freiwillige erwerben und vertiefen ihre persönlichen und sozialen Kompetenzen, ältere Freiwillige bringen ihre eigene Lebens- und Berufserfahrung ein. Eine Altersgrenze nach oben gibt es nicht.

In der Regel dauert der Bundesfreiwilligendienst zwölf Monate, mindestens jedoch sechs und höchstens 18 Monate. In Ausnahmefällen kann er bis zu 24 Monate geleistet werden. Es handelt es sich grundsätzlich um einen ganztägigen Dienst. Für Freiwillige über 27 Jahren ist aber auch ein Teilzeitdienst von mehr als 20 Stunden wöchentlich möglich.

Montag, 21.07.2014




Logo: Salzgitter