Sprungmenü

obere Global-Navigation



Brutale Ostertage im Fernsehen
Drucken

Leserbrief vom: Mittwoch, 26.03.2008
Kategorie: Allgemein

Brutale Ostertage im Fernsehen


Oh wie geht mir das Herz auf, wenn sich der liebe Herr Oettinger von der so heiligen CDU über die brutalen Spielfilme im österlichen Fernsehprogramm ereifert. "Mein Gott!", kann ich da nur rufen, was ist am Karfreitag plötzlich so anders als an den anderen Tagen im Jahr.Auch da gibt es brutales Fernsehen, aber das kümmert die Kirche nicht und wohl auch nicht die lieben Wähler und schon gar nicht Herrn Oettinger oder Herrn Huber.

Brutal und empörend ist für mich etwas ganz anderes. Nämlich wenn unsere Rentner weniger als ein Prozent Rentenerhöhung bekommen und die erst nach zahllosen Nullrunden! Die Inflation aber steigt und kein Politiker fühlt sich deshalb daran gehindert, seine Diäten anzuheben. Und noch einmal "Oh Gott!", das sind die Scheinheiligen in unserem Land. Sie melden sich immer dann zu Wort, wenn es Stimmung zu machen gilt. Leider können wir sie nur alle vier Jahre abwählen, wenn sie uns nicht gefallen, ein Fernsehprogramm, das nicht gefällt, können wir sofort abschalten.

In der Hoffnung auf eine Welt mit menschlichen Werten.

Uwe Klingenberg
Salzgitter-Heerte


Logo: Salzgitter