Sprungmenü

obere Global-Navigation



Lieber Anreize - statt Verbote
Drucken

Leserbrief vom: Donnerstag, 09.10.2008
Kategorie: Allgemein

Lieber Anreize - statt Verbote


Ihre Mitteilung:

DANKE an den Rat der Stadt, der glaubt, dass durch noch mehr Verbote die Gefahrenabwehr besser geregelt ist.
Es ist lt. StVo schon immer verboten als Fahrradfahrer auf der falschen Seite, ohne Licht oder in rasender Geschwindigkeit durch Parkanlagen oder auf Fußwegen zu fahren.   HAT ES ETWAS GENUTZT????
Es ist schon immer verboten Müll in öffentlichen Anlagen zu verteilen, Flaschen zu zerschmeissen, öffentliches Eigentum zu zerstören, etc.  UND...... HAT ES ETWAS GENUTZT??
Nun dürfen Hunde - die in Salzgitter sowieso schon vom 01.01. - 15.07. (länger als in vielen Nachbargemeinden) kaum Freilaufgebiete haben - bisher noch die Park- bzw. Grünanlagen. Aber wozu soll Hund sich mal mit Artgenossen austoben dürfen, frei hinter einem Ball, einer Frisbeescheibe oder ähnliches hinterlaufen, damit er seinen natürlichen Bedürfnissen gerecht werden kann?? NEIN - auch das soll Hund nicht mehr dürfen. Aber höhere Steuern als die Nachbargemeinen ..... die darf der Hundebesitzer in Salzgitter zahlen. Den Kot seines Hundes wegräumen ..... das darf er auch. Ich kann dem Stadtrat gerne mal meine Tierarztrechnungen über mehrere hundert Euro zeigen, die aus Verletzung durch Glasscherben auf den Gehwegen stammen.
Lieber Rat der Stadt --- alle Verbote werden wie üblich nur die Menschen strafen, die sich sowieso bemühen ihren Hund so gut zu erziehen, dass er nicht gefährlich auffällt. Die Besitzer, deren Hunde auffällig gefährlich sind, werden diese auch weiter laufen lassen bzw. wird eine Leine die Gefahr nicht unbedingt abwenden.
Genausowenig wie die Hinweisschilder auf Spiel- und Bolzplätze wirklich beachtet werden.
Warum werden statt Verbote nicht Anreize geschaffen. Z. B. jeder Hundebesitzer muss einen Hundeführerschein vorweisen, damit sein Hund auch ohne Leine laufen darf. Aber - lieber Rat der Stadt -  es gibt viele Hundebesitzer in Salzgitter und die sind das Volk ..... das bei den nächsten Wahlen wählt!!!!
MIR jedenfalls reicht es langsam, dass wir Hundebesitzer in Salzgitter nur zahlungskräftige Menschen zweiter Klasse sind, mit vielen Einschränkungen und nur Pflichten!!!!!
Christa Werner
Salzgitter-Lebenstedt


Logo: Salzgitter