Sprungmenü

obere Global-Navigation



Europawahl 2009
Drucken

Europawahl 2009 am 7. Juni

Bei der Europawahl am Sonntag, 7. Juni, lag in Salzgitter die CDU vorn. Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis kamen die Christdemokraten auf 35,0 Prozent, die SPD auf 34,7 Prozent.
Europäisches Parlament in Brüssel. Foto: EU Großbildansicht Europäisches Parlament in Brüssel.

Die FDP erreichte 7,7 Prozent, Bündnis 90/Die Grünen 7,3 Prozent und die Linke 5,4 Prozent. Die restlichen Stimmen verteilten sich auf die anderen Parteien. Insgesamt 77.690 Wahlberechtigte waren in Salzgitter aufgerufen ihre Stimme abzugeben. Die Wahlbeteiligung lag bei 36,6 Prozent (28.463 Wähler).

Auf aktuellen Live-Seiten informierte die Stadt Salzgitter im Internet unter www.salzgitter.de am Wahlsonntag, über den Ausgang der Europawahl. Dieser Service der Stadt wurde wieder, wie bereits bei den vergangenen Wahlen, von sehr vielen Interessierten genutzt, um sich zeitnah über die Entwicklung der Wahlergebnisse in Salzgitter zu informieren.

Es gab in Salzgitter insgesamt 116 Wahlvorstände. Zusätzlich traten sieben Briefwahlvorstände zusammen, um die Salzgitteraner Briefwahl auszuzählen. Wahlberechtigt in Salzgitter waren alle Deutschen mit einem Mindestalter von 18 Jahren, die ihren Wohnsitz seit mindestens drei Monaten in der Europäischen Union haben und seit dem 3. Mai in Salzgitter gemeldet sind. Daneben konnten auch Bürger aus anderen Unionsländern entscheiden, in Salzgitter statt in ihrem Heimatland zu wählen.





Logo: Salzgitter