Sprungmenü

obere Global-Navigation



Özgur Cebe - VHS-Semestereröffnung

Deutschland ist im Wandel. Doch kein Grund zur Panik, das findet Özgur Cebe in seiner Comedyshow "Born in the BRD". Er tritt im Rahmen der VHS-Semestereröffnung auf.
Datum: Donnerstag, 26.01.2017
Kategorie: Kleinkunst
Ort: Kulturscheune
Thiestr. 22
38226 Salzgitter (Lebenstedt)
Beginn: 19 Uhr
Veranstalter: Volkshochschule Salzgitter
Thiestraße 26a
38226 Salzgitter (Lebenstedt)
Telefon: 05341 / 839-3604 od. 839-2200
E-Mail: vhsstadt.salzgitterde
Internet: www.salzgitter.de

weitere Informationen

Volkshochschule
Özgur Cebe Foto: Eigentum des Künstlers Großbildansicht

Statt Eintritt kann jede Zuschauerin, jeder Zuschauer am Ende des abends die Höhe des "Austrittsgeldes" wieder selbst bestimmen.

Im Zeitalter von Facebook und Twitter erleben Verschwörungstheoretiker und Biodeutsche unter der Anonymität ihrer IP-Adressen eine Renaissance der existentiellen Angst.

Könnte Özgür Cebe der Grund für das kalte Grauen sein, das sich in manchen Teilen Deutschlands ausbreitet? Schließlich ist er kein Biodeutscher, spricht aber akzentfreies Deutsch. Und genau davor fürchtet sich der patriotische Europäer, so wie sich auch der Veganer vor Salamisten fürchtet.

Bekannt ist, dass man das fürchtet, was man nicht kennt.

Die Zuschauerinnen und Zuschauer haben an diesem Abend Gelegenheit "Ötze" Cebe kennenzulernen.
Doch Vorsicht! 


Bei denen, die ihn kennelernen, könnte sich die Furcht in Luft auflösen, denn er lebt nicht nur in der Bundesrepublik Deutschland, nein, er ist BORN IN THE BRD.

Özgür Cebe ist ausgebildeter Schauspieler und war in den verschiedensten TV-Formaten zu sehen, bis er am 6. September 2009 den Sprung auf die "Bretter, die die Welt bedeuten" wagte.

Doch genauso wie sich Deutschland und die Welt verändert hat, verändern sich auch die Bretter dieser Welt.
Die Augen vieler Nationen richten sich vor allem auf Dresden, wo die einen auf den Brettern dieser Welt stehen und die anderen sie vorm Kopf haben.
Özgür Cebe sucht die Kommunikation - auch mit Holzköpfen.
Darum hört er nicht auf zu klopfen. Wer weiß: Vielleicht öffnet ja jemand.

Sein erstes Soloprogramm "Der bewegte Muselmann" feierte im Herbst 2011 Premiere.
2013 folgte sein zweites abendfüllendes Programm "Freigeist oder geistfrei... das ist hier die Frage!" mit dem er erfolgreich durch ganz Deutschland tourte.

Inzwischen hat Özgür Cebe sich von der reinen Comedy weg und hin zu kabarettistischen Themen bewegt. Kabarettist Jürgen Becker war so begeistert nach einem Auftritt von Özgür Cebe, dass er ihn in das Pannel seiner WDR-Sendung "Baustelle Deutschland" nahm. Zusammen traten sie auch bei "Kabarett am Minarett" in Deutschlands größter Moschee in
Duisburg-Marxloh auf.


"Born in the BRD" ist Özgur Cebes drittes Soloprogramm.



Weitere Infos im WWW:



Logo: Salzgitter