Sprungmenü

obere Global-Navigation



Traditionsinsel

Außerordentlich reizvoll ist die sogenannte Traditionsinsel mit dem Rosengarten, Tillyhaus, Kniestedter Gutshaus, dem Gradierpavillon sowie dem Garßenhof als Teil des Hotels Ratskeller.
Luftaufnahme von der Traditionsinsel in Salzgitter Großbildansicht

Im Rosengarten sprudelt aus 243 Meter Tiefe eine 25-prozentige Naturthermalsole, eine der stärksten in Mitteleuropa, die bereits 1125 urkundlich erwähnt wurde. Sie wird aus dem Herzen der Altstadt direkt in das Thermalsolbad gefördert. Dort wird sie für verschiedene Therapiezwecke verwendet. 

Das Kniestedter Gutshaus stammt aus dem Jahre 1533 und ist vermutlich das älteste in Salzgitter stehende Fachwerkhaus. Das Gebäude wurde 1975 am alten Standort, unmittelbar westlich des Straßenbauwerkes Kniestedter Kreuz, Balken für Balken abgetragen und 1976 am Kurpark in Salzgitter-Bad neu aufgebaut. Das Umsetzen des Kniestedter Gutshauses war der erste Schritt zur Bildung einer Traditionsinsel im Bereich Warnestraße und Marienplatz. Im Zusammenwirken mit dem sich anschließenden Tilly-Haus und dem reizvollen Fachwerkbestand am Marienplatz stellt das alte Kniestedter Gutshaus eine wertvolle Ergänzung dar, mit der ein historischer Kern geschaffen wurde.

Namensgeber für das Tilly-Haus ist der Feldherr Tilly. Dieser hat während des 30-jährigen Krieges im Jahr 1626 nach der Schlacht bei Lutter am Barenberge dort Quartier bezogen. 





Logo: Salzgitter