Inhalt anspringen

Salzgitter

OB Klingebiel: Die tägliche Testpflicht in den Kindertagesstätten wird verlängert

Nach intensiver Beratung im Krisenstab und Bewertung der Erkenntnisse, die seit dem 3. Februar gesammelt worden sind, ist die Entscheidung für eine Verlängerung der Testpflicht in Kindergärten gefallen.

Die seit 15.Februar geltende Corona-Landesregelung sieht vor, dass sich betreute Kinder über drei Jahre dreimal wöchentlich testen müssen.

In Salzgitter gilt bereits seit dem 3. Februar die tägliche Testpflicht für Kinder über drei Jahren in Kindertagesstätten.

Eine Maßnahme, die von vielen Betreuenden und Erziehungsberechtigten begrüßt wurde, aber die vor allem auch eines erreicht hat: Die Einrichtungen in Salzgitter konnten alle geöffnet bleiben und boten so eine Verlässlichkeit, die sich alle wünschen.

Kita-Kinder spielen miteinander, halten keinen Abstand und suchen Nähe: Ein leichtes Spiel für das Corona-Virus. Oberbürgermeister Frank Klingebiel erläutert: „Abstands- und Hygieneregeln und Mund-Nasen-Bedeckung sind geeignete Maßnahmen, um die Ausbreitung des Infektionsgeschehens zumindest einzudämmen, aber in der Kindertagesstätte nicht ernsthaft einzuhalten. Ein Nasenabstrich oder die Anfang nächster Woche für kleine Kinder angebotene Lolli-Testung ist das mildere Mittel. Die Ansteckung von in Kindergärten betreuten Kindern untereinander wird durchbrochen und auch das betreuende Personal wird von einer Ansteckung geschützt, all das bringt Entspannung in den pädagogischen Alltag und bietet allen mehr Planbarkeit.“

Die Verlängerung der Testpflicht ist aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens, genauso wie das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, auf den Wochenmärkten vorerst bis Mittwoch, 2. März, vorgesehen. 

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • PantherMedia / Karsten Ehlers