Sprungmenü

obere Global-Navigation



Klimaschutzkonzept
auf dem Stadtplan anzeigen Drucken

Klimaschutzkonzept für die Stadt Salzgitter

Der Rat der Stadt hat in seiner Sitzung am 16. Juli 2014 das Klimaschutzkonzept für die Stadt Salzgitter einstimmig beschlossen. Zuvor wurde es in allen Ortsräten sowie im Umwelt- und Klimaausschuss, Stadtplanungs- und Bauausschuss und Verwaltungsausschuss beraten.
Windräder. Großbildansicht

Mit dem Klimaschutzkonzept hat die Stadt Salzgitter eine strategische Grundlage und Planungshilfe geschaffen, um die städtische Klimaschutzpolitik kontinuierlich umsetzen zu können.

Im Jahr 2013 wurde das Büro Merkwatt mit der Erstellung des Klimaschutzkonzeptes beauftragt. Verschiedene Maßnahmen schlossen sich an. Dabei wurden die Öffentlichkeit, die Politik, die Wirtschaft und die Verwaltung intensiv beteiligt.

Ziele und Inhalte

Das Klimaschutzkonzept untersucht übergreifend die Sektoren private Haushalte, Industrie, Gewerbe, Handel und Dienstleistungen, Verkehr, kommunale Liegenschaften, Straßenbeleuchtung sowie Abwasser und Abfall. Dazu wurden eine fortschreibbare Energie- und CO2-Bilanz erstellt und Potenziale für Energieeinsparung sowie Produktion erneuerbarer Energien aufgezeigt. Daraus lassen sich konkrete Klimaschutzmaßnahmen ableiten, die hinsichtlich ihrer Wirkung und Wirtschaftlichkeit bewertet wurden. Unter Berücksichtigung lokalspezifischer Gegebenheiten und Planungen wurde ein Handlungsplan für die nächsten Jahre erstellt.

In die Konzeptphase wurden die Bevölkerung, die Wirtschaft und die Kommunalpolitik einbezogen, so dass das Konzept möglichst optimal auf die Gegebenheiten und Bedürfnisse der Stadt Salzgitter zugeschnitten ist und damit Akzeptanz für die Umsetzung geschaffen wird.

Ablauf

Nach dem Beschluss des Konzeptes durch den Rat werden die notwendigen Schritte zur Umsetzung des Konzeptes eingeleitet. Dazu sind, abhängig von dem jeweiligen Vorhaben, weitere politische Beschlüsse erforderlich.

Verantwortliche

Die Erstellung des Klimaschutzkonzeptes ist ein Projekt der Stadt Salzgitter. Mit der Konzepterarbeitung wurde das Büro merkWATT GmbH aus Erkerode/Braunschweig beauftragt. merkWATT hat bereits verschiedene Klimaschutzkonzepte deutschlandweit und in der Region erstellt.

Förderprojekt

Die Erstellung des Klimaschutzkonzeptes der Stadt Salzgitter wird im Rahmen der Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU), vertreten durch den Projektträger Jülich, mit 85 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten gefördert.

Ansprechpartner

Joachim-Campe-Straße 6 -8
38226 Salzgitter
Telefon: 05341 / 839-4141
E-Mail: klimaschutzstadt.salzgitterde




Förderprojekt

Die Erstellung des Klimaschutzkonzeptes der Stadt Salzgitter wird im Rahmen der Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU), vertreten durch den Projektträger Jülich, mit 85 % der zuwendungsfähigen Kosten gefördert.

Projekttitel: Klimaschutzkonzept für die Stadt Salzgitter

Laufzeit des Projektes: 01.01.2013 – 31.12.2013

Förderkennzeichen: 03KS3171


Logo: Salzgitter