Sprungmenü

obere Global-Navigation



Freibad
Drucken

Freibad wird aufgegeben

Das Freibad in Salzgitter-Lebenstedt soll aufgegeben werden, teilt die Bäder, Sport und Freizeit GmbH (BSF) mit. Am 27. Juni wird der Rat der Stadt hierüber entscheiden.
Luftbild Hallenfreibad / Salzgittersee. Das Freibad ist oben rechts zu sehen. Großbildansicht

Nach Genehmigung des Stadtparlaments würden die Freibadeinrichtungen aus den 1960er Jahren (Nichtschwimmerbecken und Sprungbecken mit Sprungturm) einschließlich der dazugehörigen Technik zurückgebaut. Die Becken sind unbeheizt. Das Schwimmerbecken wurde schon 2003 wegen Einsturzgefahr zurückgebaut und auf dieser Fläche ein Strandvolleyballfeld errichtet.

Das vorhandene Freibadangebot ist nach Angaben der BSF mittlerweile unattraktiv und technisch veraltet. Seit Beginn der Umbauarbeiten am Hallenbad Mitte 2016 wird das Freibad nicht mehr betrieben.

Zum Thema Freibad gibt es noch zwei Ergänzungen:

  • Antrag für ein Ganzjahresaußenbecken
  • Vorschlag des Ortsrates Nord zum Erhalt des Freibads
Mittwoch, 20.06.2018


Lesen Sie auch hier:



Logo: Salzgitter