Sprungmenü

obere Global-Navigation



Bauplätze
Drucken

Rat entscheidet über weitere Bauplätze in Salzgitter-Bad

Über die Vermarktung des Baugebietes "Bad 100 Nordholz" im 1. Bauabschnitt in Salzgitter-Bad entscheidet am 26.09.2018 der Rat der Stadt Salzgitter.
Baugebiet "Nordholz" in Salzgitter-Bad. Großbildansicht

Nach Zustimmung des Stadtparlaments sollen dort 33 Baugrundstücke für den Bau von Einfamilien- bzw. Doppelhäusern veräußert werden. Die Flächengrößen betragen zwischen 550 Quadratmeter und 952 Quadratmeter. Der Grundstückspreis beträgt 135,00 Euro/Quadratmeter.

Im Grundstückskaufpreis sind die Erschließungsbeiträge, der Abwasserbeitrag, die Kostenerstattungsbeiträge für Ausgleichsmaßnahmen, die Kosten für die Erstellung des Lärmschutzwalls und die Vermessungskosten enthalten.

Die Kosten der Grundstückskaufverträge und deren Durchführung, die Grundstücksanschlusskosten für Regen- und Schmutzwasserkanalisation, eventuelle nachträgliche Abmarkungskosten sowie die Grunderwerbssteuer tragen die Käufer.

Seit Mitte Juni wird im Baugebiet der Kanal und das Regenrückhaltebecken gebaut. Nach Abschluss dieser Arbeiten wird sich der Straßenbau einschließlich des Baus der Lärmschutzwand anschließen. Die Baumaßnahmen werden voraussichtlich im Spät-herbst 2018 abgeschlossen sein. Mit der Vermarktung der Bauplätze soll dann im selben Zeitraum begonnen werden.

In der Bewerberliste für Salzgitter - Bad sind derzeit 97 Bewerber registriert. Insofern nicht alle Interessenten einen Bauplatz erwerben, können die Bauplätze danach auch von Bauträgern beworben werden.

Weiterhin können die Käufer bei vorliegender Förderfähigkeit unter Inanspruchnahme der "Familienfreundlichen Baulandförderung" in Höhe von bis zu 10.000,00 € gefördert werden.

Kaufinteressenten können sich an den Eigenbetrieb Grundstücksentwicklung für die Bewerbung und Einzelfragen wenden: Telefon 05341/ 839-3712, E-Mail bauplatzvergabestadt.salzgitterde.

Montag, 27.08.2018




Logo: Salzgitter