Sprungmenü

obere Global-Navigation



2018
Drucken

Das Jahr 2018 in Salzgitter

Neues Stadtbad, Weiterentwicklung Salzgittersee, Neubau St. Elisabeth-Krankenhaus, Stadtempfang, Baugrundstücke, Digitale Medien: Salzgitter hat auch im Jahr 2018 wieder etliche herausragende Ereignisse gehabt.
Stadtbad am Salzgittersee. Foto: Andre Kugellis Großbildansicht

Salzgitter ist um eine Freizeitattraktion reicher: Nach Abschluss des ersten Bauabschnittes der Modernisierungsmaßnahmen des ehemaligen Hallenfreibades wurde der Neubau des Stadtbades nach rund zweijähriger Bauphase im Mai eröffnet.

Das Bad kann sich sehen lassen. Modernes Ambiente, viel Licht und mehr Wasserflächen laden zu einem erfrischenden Besuch ein. Neue Angebote sind der Kleinkindbereich mit drei Becken, Rutsche und Wasserspielfläche, ein Attraktionsbecken mit vier 25-Meter-Bahnen, Kletterringen, Schaukelgrotte, Massagedüsen und Wassersprudlern. Das Multifunktionsbecken bietet für jeden Kurs die optimale Wassertiefe.

Die komplette Fertigstellung des Bades mit Sportbecken und Rutsche ist für Sommer 2019 geplant. Bis dahin werden auch Umkleiden, Duschen, Toiletten und der Bereich um das 25-Meter-Becken erneuert.

Luftaufnahme des Salzgittersees. Großbildansicht

Der Salzgittersee verbessert die Lebensqualität, liegt direkt vor der Haustür und das Sport- und Freizeitangebot ist breit, bunt und vielfältig. Wie es mit dem Salzgittersee weitergeht, war Thema eines Beteiligungsprozesses für die Öffentlichkeit, der am Montag, 19. November, in der Kulturscheune in Salzgitter-Lebenstedt vorgestellt wurde.

Die Stadt hat damit eine ergebnisoffene und breit angelegte Diskussion zur Zukunft des Sees gestartet. Die Ideensammlung als Diskussionsgrundlage der Bürgerbeteiligung gliedert den See in fünf Themenräume: Spiel & Sport, Stadt & Fluss, Inselpark, Strand & Sonne und Wasser & Wind. Ziel ist es, ein langfristiges Zukunftskonzept für den Salzgittersee zu erarbeiten.

St. Elisabeth-Krankenhaus Salzgitter. Foto: St. Elisabeth-Krankenhaus Salzgitter Großbildansicht

Freude, Erleichterung und große Lust auf die Zukunft im St. Elisabeth-Krankenhaus: Das Land Niedersachsen fördert mit 24,5 Millionen Euro am bestehenden Standort in Salzgitter-Bad einen Ersatzneubau.

Mitarbeitende und Direktorium, Oberbürgermeister Frank Klingebiel und der Landtagsabgeordnete Marcus Bosse erhielten am Donnerstag, 14. Juni 2018, offiziell die lang ersehnte Nachricht eines positiven Förderbescheides. Die Gesamtkosten des Neubaus und der begleitenden Maßnahmen sind mit 36,5 Millionen Euro geplant. Das St. Elisabeth-Krankenhauses Salzgitter investiert zwischen 10 bis 12 Euro Millionen Eigenkapital in die Zukunft.

Stadtempfang im Ratskeller. Großbildansicht

Am Sonntag, 23. September, hat Oberbürgermeister Frank Klingebiel zu einem ganz besonderen Anlass geladen.

Im Rahmen eines feierlichen Stadtempfangs stand die Ehrung besonders verdienter und engagierter Bürger, sowie Arbeitnehmer und Unternehmer auf dem Programm. Grundlage für diese Veranstaltung war ein einstimmiger Ratsbeschluss vom 13. März.

Baugebiet "Fredenberg West". Großbildansicht

Auch 2018 hatte der Traum vom Wohnen in den eigenen vier Wänden in Salzgitter weiterhin Hochkonjunktur. Es bestand eine enorm hohe Nachfrage nach Baugrundstücken. Neue Baugebiete wurden und werden deshalb regelmäßig erschlossen. So hat im September 2018 der Rat der Stadt Salzgitter die Vermarktung des Baugebietes "Bad 100 Nordholz" im 1. Bauabschnitt in Salzgitter-Bad für den Bau von Einfamilien- bzw. Doppelhäusern beschlossen. Im November 2018 hat das Stadtparlament auch der Vermarktung des Baugebietes "Fredenberg West" im 1. Teilbereich des 2. Bauabschnitts zugestimmt.

Startseite bei Youtube. Großbildansicht

Noch die digitalen Medien, eine großartige Erfolgsgeschichte:

Bei Youtube hat der Kanal der Stadt Salzgitter im Jahr 2018 die Grenze von 1,25 Million Filmaufrufen überschritten.

1.687 Nutzer haben ihn abonniert, um kurzfristig über neue Filme der Stadt informiert zu werden.

Bei digitalen Netzwerk Facebook ist auch die offizielle Fanseite der Stadt zu finden. Es liegen bereits 2.770 "Gefällt-mir-Angaben" vor.

Auch der Twitter-Kanal wird regelmäßig genutzt, um insbesondere aktuelle Meldungen noch schneller zu verbreiten. Die Abonnenten des Kanals erhalten die News in kompakten 280 Zeichen. 907 Nutzer folgen bereits dem Kanal der Stadt.

Freitag, 04.01.2019




Logo: Salzgitter