Sprungmenü

obere Global-Navigation



 
Drucken

Beratung zu HIV und AIDS

Im Rahmen der Aktion #wissenverdoppeln berät das Gesundheitsamt zu Aids, Safer-Sex und dem neuen HIV-Selbsttest.
Rote Schleife Großbildansicht Beispielbild: Rote Schleife, Copyright: Panthermedia / Denis Nata

Im täglichen Miteinander, in der Freizeit, bei der Arbeit oder beim Sport kann HIV sowieso nicht übertragen werden. Aber lediglich rund 10 Prozent der Bevölkerung in Deutschland wissen laut einer Befragung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), dass eine HIV-Infektion unter wirksamer antiretroviralen Therapie (ART) auch beim Sex ohne Kondom nicht übertragbar ist.

Trotzdem gilt, dass niemand bei einer sexuellen Begegnung auf den Selbstschutz verzichten sollte. Wenn sie sich auf die Aussage des Gegenübers "ich bin HIV-negativ" oder "ich bin unter wirksamer ART" verlässt, geht sie ein HIV-Infektionsrisiko ein, da sie die Zuverlässigkeit der Aussagen nicht überprüfen kann. Es ist die Entscheidung von jedem selbst, ob man auf Schutzmaßnahmen verzichtet.

Grundsätzlich ist HIV heute kein Todesurteil mehr. Wenn die Infektion durch regelmäßige Tests früh erkannt wird, haben Menschen eine normale Lebenserwartung. Das setzt ein gutes Testangebot vor Ort voraus.

Das Gesundheitsamt der Stadt Salzgitter bietet deshalb während der Öffnungszeiten die Möglichkeit sich kostenlos und anonym auf HIV testen zu lassen. Der HIV-Selbsttest, der unter Anleitung eigenständig vor Ort vorgenommen wird, liefert nach zehn Minuten ein zuverlässiges Testergebnis. Er erfordert nur eine kleine Blutmenge aus der Fingerkuppe. Durch eine geschulte Beraterin, die Fragen zum Test, zu möglichen HIV-Übertragungswegen und zum Interpretieren des Ergebnisses beantwortet, werden Anwendungsprobleme ausgeschlossen. Ort der Beratung und eventueller Testung im Rahmen des HIV-Selbsttestes ist die Nebenstelle des Gesundheitsamtes im Facharztzentrum, in der Kattowitzer Straße, in Salzgitter-Lebenstedt.

Zusätzlich gibt es am 28. Februar sowie am 14. März, jeweils im Zeitraum von 15 Uhr bis 17 Uhr, in der Hauptstelle des Gesundheitsamtes (ehemaliges Klinikum am Berg in Salzgitter-Bad) die Möglichkeit sich kostenlos auf Hepatitis C, Syphilis, Gonokokken und Chlamydien testen zu lassen. Das Testangebot findet in Kooperation mit dem Niedersächsischen AIDS-Hilfe Landesverband (NAH) und dem Niedersächsischen Landesgesundheitsamt (NLGA) statt. Die Aktion "SVeN testet" ("Schwule Vielfalt erregt Niedersachsen " - siehe Webseite: www.svenkommt.de) soll die Verfügbarkeit von Testungen auf sexuell übertragbare Krankheiten verbessern und damit einen Beitrag zur Prävention leisten.

Ansprechpartnerin für die Testangebote des Gesundheitsamtes ist Frau Monika Rosig. Sie ist unter der Telefonnummer (0 53 41) 8 39 22 99 oder per E-Mail an monika.rosigstadt.salzgitterde zu erreichen. Um Wartezeiten zu vermeiden und größtmögliche Anonymität zu wahren, ist eine Terminvereinbarung zu empfehlen.

Mittwoch, 20.02.2019


Logo: Salzgitter