Sprungmenü

obere Global-Navigation



Batteriezellforschung
Drucken

Überzeugende Bewerbung Salzgitters

Die Landesregierung hat heute bekannt gegeben, dass das Land Niedersachsen sich beim Bund mit dem Standort Salzgitter für eine Batteriezellforschung des Fraunhofer Instituts bewerben wird.
Rathaus Großbildansicht Oberbürgermeister Frank Klingebiel, Foto: Peter Sierigk

Oberbürgermeister Frank Klingebiel: "Ich bin stolz, dass unsere Bewerbung, die wir gemeinsam mit Bosch Salzgitter bei der Landesregierung eingereicht haben, die Fachleute und die beteiligten Ministerien überzeugt hat. Die Aspekte "zentrale Lage mit hervorragenden Verkehrsanbindungen, sofortige Verfügbarkeit von nicht genutzten Hallenressourcen für die Forschungseinrichtungen, bedeutende Industriebetriebe und ein vielfältiger Mix an Mittelständlern, die enge Verzahnung zu den wissenschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen, meine leistungsstarke und erfahrene Verwaltung und unser Leitbild der Kinder- und familienfreundlichen Lernstadt" waren sicherlich ausschlaggebend für die positive Entscheidung der Landesregierung. Das Thema Elektromobilität steht im Strukturwandel der Stadt ganz oben auf."

Damit ist der erste Schritt gemacht. Jetzt müssen die Fachleute und Ministerien im Bund im Wettbewerb mit Standorten aus anderen Bundesländern vom Standort Salzgitter überzeugt werden.

Im Juli 2019 trifft das Bundesministerium für Bildung und Forschung die abschließende Entscheidung.

Klingebiel weiter: "Wir werden weiter alles tun, um dort auch zu überzeugen. Besonderer Dank geht an die Werkleitung von Bosch, Herrn Prof. Kwade von der TU Braunschweig und meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die gute Arbeit."

Donnerstag, 23.05.2019


Logo: Salzgitter