Sprungmenü

obere Global-Navigation



Pädagogische Helfer/innen
Drucken

Pädagogische Helfer/innen zertifiziert

17 Teilnehmer/innen erhielten ihre Zertifikate, die an der Schulung zur/zum pädagogischen Helfer/in für den frühkindlichen Bereich (Bundesprogramm "Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung") teilgenommen hatten.
Ein Teilnehmer und 16 Teilnehmerinnen haben erfolgreich ihre Ausbildung zur pädagogischen Helferin/zum pädagogischen Helfer absolviert. Dezernent Eric Neiseke (hinten, 6. von rechts), Fachdienstleiterin Dr. Roswitha Krum (hinten, 5. von rechts) von der Stadt Salzgitter und AWO-Geschäftsführer Ulrich Hagedorn (hinten, 2. von rechts) gratulierte den Absolventen/innen. Foto: Stadt Salzgitter Großbildansicht

In Salzgitter hat der Fachdienst Kinder, Jugend und Familie der Stadt gemeinsam mit der Arbeiterwohlfahrt (AWO) ein Schulungsprogramm dazu entwickelt.

Bei der Zertifikatsübergabe im Gemeindehaus der Apostelgemeinde in Lebenstedt waren deshalb Sozial-Dezernent Eric Neiseke und Fachdienstleiterin Dr. Roswitha Krum von der Stadt Salzgitter sowie der Geschäftsführer der AWO-Kreisverbandes Salzgitter-Wolfenbüttel, Ulrich Hagedorn, mit dabei. Außerdem waren aus Berlin von der Bundes-Servicestelle "Kita-Einstieg" Julia Günster, Josefine Jyß und Tobias Lewerenz angereist.

Diese Schulungsform wurde für Menschen mit Migrationshintergrund, beziehungsweise Fluchterfahrung, entwickelt, die mindestens zwei Sprachen sprechen und über ausreichende deutsche Sprachkenntnisse verfügen. Die Teilnehmer/innen dieses Kurses haben Wurzeln in Ländern wie Syrien, der Türkei, Deutschland und dem Irak. Die zertifizierten Fachkräfte werden in Spielkreisen und Rucksackgruppen eingesetzt. Ein weiteres Ziel der Schulung ist, dass die Teilnehmer/innen in Zukunft auf dem Arbeitsmarkt bessere Perspektiven haben.

Unter den Absolventinnen sind viele Frauen, die bereits ein Studium oder eine Ausbildung im pädagogischen Bereich absolviert haben, aber durch die Erziehung der eigenen Kinder lange nicht berufstätig waren. Vier von ihnen haben durch die Ausbildung Mut zur Weiterbildung gefasst und starten im Herbst ihre Ausbildung zur Sozialassistentin, beziehungsweise stehen auf der Warteliste.

Besonders Menschen, die mehrere Sprachen sprechen, werden derzeit im pädagogischen Bereich dringend gesucht. Sie können eine Mittlerfunktion zu Familien mit anderem kulturellen Hintergrund in frühkindlichen Bildungseinrichtungen einnehmen. Das ist umso wichtiger, da die Teilnehmer/innen in Zeiten des Fachkräftemangels, der auch und vor allem die Kinderbetreuungsstellen trifft, gebraucht werden.


Wie wurden die Teilnehmer/innen des Kurses "Pädagogische Helfer/in" geschult?

Die Schulung umfasste 120 Unterrichtsstunden, in denen in verschiedenen Modulen Grundlagen der frühkindlichen Erziehung und Bildung, sowie pädagogische und interkulturelle Inhalte vermittelt wurden.  Es gibt einen  theoretischen Teil und ein zweiwöchiges Praktikum in einer Kita. Neben der inhaltlichen Vermittlung durch Referenten/innen, unterstützt eine muttersprachliche Kursbegleitung die Teilnehmenden bei der inhaltlichen Erarbeitung der Schulungseinheiten.

Warum geht es bei dem Bundesprogramm?

Im April 2017 ist das Bundesprogramm "Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gestartet. Das Programm fördert niederschwellige Angebote, die den Zugang zur Kindertagesbetreuung vorbereiten, begleiten und Hürden abbauen. Die Angebote richten sich gezielt an Familien, die bisher nur unzureichend von der Kindertagesbetreuung erreicht werden.

In Salzgitter:

In Salzgitter gibt es viele Kinder mit Migrationshintergrund und Fluchterfahrung, die in Kitas betreut werden, aber auch in Spielkreisen und Mutter-Kind-Gruppen wie "Rucksack" und "Griffbereit". Im Rahmen des Programms "Kita-Einstieg" sind derzeit acht Kinderspielkreise eingerichtet worden, in denen zur Zeit etwa 80 bis 85 Kinder zusätzlich betreut werden. Weitere Spielkreise sind derzeit in der Planung.

Weitere Informationen
über das Bundesprogramm Kita-Einstieg:
Stadt Salzgitter
Fachdienst Kinder, Jugend und Familie
Koordinierungs- und Netzwerkstelle
Lioba Pirk
Tel.: 05341 / 839-4575
E-Mail: lioba.pirkstadt.salzgitterde

Dienstag, 18.06.2019




Logo: Salzgitter