Sprungmenü

obere Global-Navigation



Konrad-Fonds
Drucken

Gelder für gemeinnützige Projekte

Am Donnerstag, 4. Juli, tagte das Kuratorium der Endlager Konrad Stiftungsgesellschaft mbH unter Vorsitz von Oberbürgermeister Frank Klingebiel und entschied über die Förderungen 2019.
Oberbürgermeister Frank Klingebiel. Großbildansicht

Das Kuratorium hat 101 Anträge beraten, die insgesamt 5,4 Millionen Euro Antragsvolumen hatten. 

Insgesamt werden allein für 2019 rund 2 Millionen Euro ausgeschüttet. 63 Anträge konnten positiv beschieden werden. Der Kreis der Projektträger ist wieder weitgespannt und reicht von Kulturvereinen, Schützenvereinen, Kleingartenvereinen, Schulvereinen, der Hospiz-Initiative, der DLRG, der Salzgitter-Tafel und dem Betreuungsverein bis hin zu verschiedensten Sportvereinen.

Mehr als die Hälfte aller Projekte erhalten Förderungen bis 10.000 Euro, von rund 1.000 Euro für ein Trainingsmodell für Herz-Lungen-Wiederbelebungsübungen des DLRG bis zu 9.500 Euro für die EDV-Ausstattung des Betreuungsvereines. 

Die neun größten Förderungen gehen von 50.000 Euro für eine Dachsanierung des Vereinsheimes der Schützengilde Ringelheim bis zu 280.000 Euro jeweils für einen Kunstrasenplatz der Fußballvereine SV Fortuna Lebenstedt und SV Arminia Vechelde. 

Der Kuratoriumsvorsitzende, Oberbürgermeister Klingebiel, erklärte dazu: "Ich freue mich, dass wir schon zum 7. Mal über diese Projektförderungen die so wichtige ehrenamtliche Tätigkeit unserer Bürgerinnen und Bürger nicht nur durch wertschätzende Worte, sondern auch durch konkrete Taten unterstützen können. Die Stiftungsgesellschaft hat seit 2013 bereits fast 8 Millionen Euro in gemeinnützige Projekte eingebracht."

Und weiter: "Ich bin stolz, dass wir mit dieser beträchtlichen Fördersumme nachhaltig dazu beitragen, dass sich unsere Vereine, gemeinnützige Institutionen und Einrichtungen zukunftsfähig aufstellen und gemeinnützige Projekte realisieren können, die sonst von ihnen nicht finanzierbar gewesen wären. Besonders danke ich den vielen Ehrenamtlichen, die immer wieder neue Ideen für die Gemeinschaft entwickeln, anpacken, vorantreiben und umsetzen. Sie sind der Kitt unserer Stadtgesellschaft und machen sie besonders lebenswert."

Die Übergabe der einzelnen Fördervereinbarungen soll wie letztes Jahr wieder im August 2019 am Salzgittersee stattfinden. Neben dem Kuratoriumsvorsitzenden Frank Klingebiel freuen sich die weiteren Mitglieder des Kuratoriums, die Ratsmitglieder Thomas Huppertz, Stefan Klein, Michael Letter, Clemens Löcke, der Bundesvertreter Dr. Gernot Eilers, die Landesvertreter Matthias Wunderling-Weilbier und Bürgermeisterin von Lengede,  Maren Wegener, sowie die ehrenamtlichen Geschäftsführer Rainer Dworog und Wolfram Skorczyk, schon heute auf den interessanten Austausch am Salzgittersee mit den vielen Ehrenamtlichen über deren großartige Projekte.

Mittwoch, 10.07.2019


Downloads:



Logo: Salzgitter