Sprungmenü

obere Global-Navigation



Schloss Ringelheim
auf dem Stadtplan anzeigen Drucken

Schloss Ringelheim

Der hannoversche General-Feldzeugmeister Graf von der Decken erwarb 1817 das Gut und ehemalige Kloster Ringelheim. Durch An- und Ausbauten des Hauptgebäudes verwandelte sich das Besitztum in einen schlossartigen Herrensitz.
Schloss Ringelheim Großbildansicht

1848 entstand aus dem alten Garten- und Fischteichgelände ein weitläufig, im englischen Stil gehaltener Park.

Das Schloss und Gut ging nach Gründung der Reichswerke 1937 in deren Besitz über. Das Unternehmen richtete in dem historischen Gebäude seine Verwaltungsräume ein.
Nach 1942 wurde das Schloss samt Park an die Landesversicherungsanstalt Braunschweig verpachtet und von dieser als Lungenheilstätte genutzt. Später befand sich hier eine Fachabteilung des Niedersächsischen Landeskrankenhauses Königslutter. Heute ist das Gebäude und der Park in Privatbesitz.

Der weitläufige Schlosspark ist öffentlich zugänglich. Sehenswert ist auch ein achteckiger Taubenturm im Gutshof, die Klosterkirche mit ihrer Barockorgel und der Gutshof.





Logo: Salzgitter